2020 EigentĂŒmerversammlungen + Abrechnungen in Zeiten von Corona

Telefonisch sind wir im Homeoffice per Anrufweiterschaltung erreichbar. Die beste Erreichbarkeit ist ĂŒber Email gewĂ€hrleistet.

Alle Abrechnungen sind erstellt; allerdings kann es bei RĂŒckfragen auch zu Verzögerungen kommen aufgrund der rĂ€umlichen Distanz  der Mitarbeiter und den nicht immer ganz einfachen Arbeitsbedingungen im Homeoffice. Wir bitte um VerstĂ€ndnis.

EigentĂŒmerversammlungen sind bis auf weiteres ausgesetzt.
Info dazu auch hier: Aktuell: Versammlungen wÀhrend der Corona-Pandemie

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Wir sind umgezogen!

Ab dem 1.3.2019 finden Sie uns in neuen RĂ€umlichkeiten in der Lange Str. 35 in 33613 Bielefeld (Sudbrack/Gellershagen).  Wir haben zukĂŒnftig Versammlungsmöglichkeiten fĂŒr Gemeinschaften aller GrĂ¶ĂŸen, ebenerdigen Zugang und ĂŒber 20 ParkplĂ€tze hinter dem Haus.

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Fortbildungsverpflichtung

Schon jetzt erfĂŒllen wir die demnĂ€chst gesetzlich geforderte Fortbildungsverpflichtung regelmĂ€ĂŸig. So gehen unsere Kunden sicher, dass die VERWA immer auf aktuellem rechtlichen und technischen Stand ist!

 

 

 

 

 

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:

Veröffentlicht unter Aktionen, Allgemein | Schreib einen Kommentar

Schadenfeststellung mittes Luftbildaufnahmen

Neuer Service fĂŒr unsere Hausverwaltungskunden: Schadenfeststellung aus der Luft! Mittels hochauflösenden Drohnenaufnahmen können wir SchĂ€den an GebĂ€uden schnell und unkompliziert feststellen.
Dieses ist oftmals die kostengĂŒnstigste Möglichkeit auch schwer einsehbare Bereiche von GebĂ€uden einzusehen und dann gezielt die Schadenbehebung in Auftrag zu geben.

Nach DurchfĂŒhrung der Arbeiten lassen sich Umfang und QualitĂ€t hervorragend dokumentieren.

SelbstverstĂ€ndlich verfĂŒgen wir ĂŒber die notwendigen Haftplichtversicherung sowie eine Aufstiegsgenehmigung der Bezirksregierung.

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Keine Pflicht zur Treppenhausreinigung

Die Reinigung des Treppenhauses wird meistens durch die Hausordnung oder eine Klausel im Mietvertrag geregelt. Vermieter können die Treppenhausreinigung auf Mieter ĂŒbertragen oder eine Reinigungsfirma beauftragen. Die Kosten können sie mit der Betriebskostenabrechnung auf die Mieter umlegen, wenn diese im Mietvertrag aufgefĂŒhrt sind. WohnungseigentĂŒmer können nicht durch Hausordnungsbeschluss persönlich zur „tĂ€tigen Mithilfe“ verpflichtet werden. Eine Ausnahme gilt jedoch fĂŒr kleinere Wohnanlagen, wenn dies ortsĂŒblichen Regelungen entspricht, keine Ungleichbehandlung erfolgt und die Arbeit im Einzelfall den WohnungseigentĂŒmern zuzumuten ist. (C) Grabener Verlag

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:

Veröffentlicht unter Rechtliches | Schreib einen Kommentar

Girokonten fĂŒr Hausverwaltungen kostenlos?

FĂŒr EigentĂŒmergemeinschaften und Mietverwaltungen können wir Konten ohne KontogebĂŒhren bei einer deutschen GeschĂ€ftsbank eröffnen! Somit können Einsparpotentiale von mehreren hundert Euro -Jahr fĂŒr Jahr- fĂŒr die EigentĂŒmer entstehen. Ferner können wir Kautionskonten fĂŒr Mieter unkompliziert eröffnen und fĂŒhren lassen.

Lassen Sie sich von uns beraten!

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:

Veröffentlicht unter Allgemein, Rechtliches | Schreib einen Kommentar

Bielefeld: die Wertstofftonne kommt!

Langsam wird es ernst: der Gelbe Sack geht, die „Wertstofftonne“ kommt. Eine gute Sache, aber welche Liegenschaft bekommt welche Tonnen, und wo sollen die dann hin? In den EigentĂŒmergemeinschaften mĂŒssen Lösungen gefunden werden, denn oftmals reichen die vorhandenen MĂŒlltonnenstellplĂ€tze nicht aus. Nachdem nun die Tonnenanzahl weitestgehend feststeht mĂŒssen die EigentĂŒmer die Aufstellmöglichkeiten auf den kommenden Versammlungen beraten. In vielen FĂ€llen mĂŒssen neue StellplĂ€tze gepflastert werden, welches mit Kosten fĂŒr die Gemeinschaften verbunden sein wird. Bis dahin werden zusammen mit uns Lösungen gefunden!

Infos zur Gelben Tonne

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Feuerwehrgroßeinsatz am Verwaltungsobjekt Herforder Straße

gestern Abend hat es hinter unserem Verwaltunsgobjekt Herforder Str. 119 gebrannt. Durch den großartigen Einsatz der Feuerwehr mit ĂŒber 80 Leuten konnte verhindert werden, dass das Feuer auf die Carglass-Halle ĂŒbergegriffen ist. Der Sachschaden am Verwaltungsobjekt bliebt gering. DANKE, Feuerwehr Bielefeld!

Artikel in der NW

 

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

GEZ-Reform bringt neue Auskunftspflichten fĂŒr Verwalter

Zum Jahresbeginn ist die Reform der RundfunkgebĂŒhren in Kraft getreten. Der Rundfunkbeitrag wird nicht mehr pro GerĂ€t, sondern pro Wohnung bzw. BetriebsstĂ€tte erhoben.
Die Neuregelung begrĂŒndet auch fĂŒr WEG-Verwalter und Vermieter neue Pflichten. Kann die zustĂ€ndige Stelle nicht ermitteln, wer Inhaber einer Wohnung oder BetriebsstĂ€tte ist, muss der EigentĂŒmer hierĂŒber Auskunft geben. Bei WEGs kann die Auskunft auch vom Verwalter verlangt werden. Der Auskunftsanspruch kann auch zwangsweise durchgesetzt werden.

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:

Veröffentlicht unter Rechtliches | Schreib einen Kommentar

Viel Arbeit fĂŒr die Hausverwalter: Umstellung auf SEPA, IBAN und BIC

IBAN und BIC

Statt der bislang in Deutschland verwendeten Kontonummer und Bankleitzahl kommen bei der SEPA-Überweisung die IBAN (Internationale Bankkontonummer) und der BIC (Internationale Bankleitzahl) zum Einsatz. Damit wird das Konto des ZahlungsempfĂ€ngers eindeutig bestimmt.

Als Auftraggeber benötigen Sie bei Ihrer Bank nur Ihre IBAN, die Ihre Kontonummer, die Bankleitzahl sowie das LĂ€nderkennzeichen und eine PrĂŒfziffer enthĂ€lt. Sie finden Ihre IBAN und den BIC auch auf Ihrem Kontoauszug.

Ab dem 1. Februar 2014 verĂ€ndert SEPA, der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum, den bargeldlosen Zahlungsverkehr auch hierzulande. Alle Überweisungen und Lastschriften in Euro – auch innerhalb Deutschlands – sind dann nach europaweit einheitlichen Verfahren vorzunehmen.

Der europĂ€ische Gesetzgeber hat mit der sogenannten „SEPA-Migrationsverordnung“ Anfang 2012 unter anderem festgelegt, dass die nationalen Zahlverfahren fĂŒr Überweisungen und Lastschriften in Euro zugunsten der neuen SEPA-Zahlverfahren zum 1. Februar 2014 abgeschaltet werden mĂŒssen.

FĂŒr Unternehmen wird die SEPA-Umstellung je nach Nutzungsumfang arbeitsintensiv sein: đŸ˜„ Durch die gesetzlich vorgeschriebene Abschaltung der deutschen Lastschrift- und Überweisungsverfahren stehen Sie vor der Herausforderung, die Umstellung auf die SEPA-Zahlverfahren rechtzeitig vor diesem Stichtag zu meistern. Bis dahin mĂŒssen Sie Ihre Zahlungsverkehrsanwendungen und Buchhaltungssysteme fĂŒr die Abwicklung von SEPA-Zahlungen fit gemacht haben.

Quelle: Sparkasse.de

Mögen Sie dieses, dann bitte mitteilen:

Veröffentlicht unter Allgemein, Rechtliches | Schreib einen Kommentar